STREIT.BAR – BÜCHER DER GEGENWART

THALIA
Datum: 28. November 2017 20:00

Streit.Bar will eingreifen – in die städtische Öffentlichkeit, den politischen Diskurs, die gesellschaftliche Debatte darüber, was das Neue an den derzeitigen Problemen ist und wie es weiter gehen soll. Wolfgang Knöbl, Sighard Neckel, Miriam Rürup und Hilal Sezgin werden über Bücher diskutieren, die unsere Vergangenheit und Gegenwart reflektieren und zugleich Position beziehen wollen. In dieser Folge geht es um die Bücher: „Die Erfindung des Marxismus“ von Christina Morina, „Reale Utopien“ von Erik Olin Wright, „Philosophie der Revolution“ von Gunnar Hindrichs, „Viel zu langsam viel erreicht“ von Barbara Sichtermann sowie „Die letzten Tage des Comandante“ von Alberto Barrera Tyszka.

Kooperation Hamburger Institut für Sozialforschung, Institut für Geschichte der deutschen Juden und Lehrstuhl für Gesellschaftsanalyse und sozialen Wandel Uni Hamburg

Mehr Informationen und Tickets beim Thalia Theater.

 

 

Alle Daten


  • 28. November 2017 20:00