RADIO AL MADINA VOL. XI

THALIA
Datum: 20. April 2024 20:30

Im RADIO AL MADINA widmen wir außereuropäischen und diasporischen Musik- und Popkulturen eine regelmäßige Listening Session im Nachtasyl. Wir laden herzlich ein in den Kosmos und die Werke inspirierender Musiker:innen, Sänger:innen, Komponist:innen und Produzent:innen von gestern, heute und morgen.

In unserer elften Ausgabe freuen wir uns sehr über das Female-DJ-Kollektiv GGVYBE!

GG VYBE tritt an, um die Clubszene zu verändern. Die DJs und Veranstalterinnen schaffen Aufmerksamkeit für kulturpolitische Themen, fordern Awareness auf dem Dancefloor und pushen die Sichtbarkeit von Frauen* und anderweitig marginalisierten Menschen. Als Gang, in der man sich gegenseitig unterstützt und bildet, schaffen sie eine Plattform, die Zugänge zum DJing nachhaltig erleichtert und Räume öffnet. Mit ihrer einzigartigen Trackauswahl und ihrem bahnbrechenden DJ-Ansatz schaffen sie eine unvergleichliche Atmosphäre. Lasst euch von den Songs verzaubern und taucht ein in eine Nacht voller Sounds und Rhythmen! Erlebt eine Club- und Radiosession, die ihresgleichen sucht! Im Anschluss an ein musikalisches Gesprächs-Intermezzo zwischen GGVybe und Guy Dermosessian bei Radio Al Madina freuen wir uns auf eine Clubnacht à la Disco Al Madina:

LINE UP

20.00 Uhr Doors
20.30 Uhr Radio Al Madina Vol. XI Listening Session GGVybe & Guy Dermosessian.
23.00 Uhr Disco Al Madina mit GGVybe.

 

ON STAGE

Miss Control: Miss Controls DJ-Sets könnte man auch als einen Karamellbonbon umschreiben: Rap als harte Schale, aber tief drin einen süßen & soften RnB & Soul Kern. Als promovierte Erziehungswissenschaftlerin lässt sie die Verbindung von Hip Hop und Politik immer wieder in Projekte im Bereich der Jugendarbeit und in Lehraufträge einfließen oder aktuell im Rahmen der HipHop-Ausstellung "The Culture" in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt.

Jenni Yo: Als Kind eines Radio Hosts wuchs Jenni mit diversen Genres auf. Von Jazz, House, Soul & Blues geprägt, kreiert sie mit diesen Elementen eine Basis, die sie mit warmen Melodien mischt. Beats und Edits verschmelzen sich mit Hip Hop und R&B.

Febi: Aufgewachsen ist sie, umgeben von Reggae und Highlife bis hin zu klassischer Musik - was sich in Febis musikalischer Auswahl widerspiegelt. Bei ihr vermischen sich Downtempo, Ambient und schnelle perkussive Rhythmen mit Elementen aus dem Hip-Hop und basslastigen Sounds.

Jaraya: Jaraya gestaltet ihre DJ-Sets üblicherweise open genre. Dabei fokussiert sie einen elektronischen Sound, bei dem sie unterschiedliche Genres verbindet, wie Breakbeats, Jersey Club, House und Baltimore Club. Dazwischen schwingt ihre individuelle Geschichte aus der Diaspora. Charakteristische Rhythmen aus der arabischen Klangwelt und sogar traditionelle Instrumente, wie die Oud oder Darbuka, bestimmen ihren Sound.

Guy Dermosessian (Moderation) ist im Libanon geboren und aufgewachsen und studierte zunächst Maschinenbau an der Universität Karlsruhe und an der Ruhr Universität Bochum. Von der Dynamik der Subkulturen Beiruts inspiriert, entwarf er verschiedene Club- und Konzertreihen, Festivals und interdisziplinäre Orte der Kunst im ungenutzten oder öffentlichen Raum. Als Projektmanager der Zukunftsakademie NRW beriet er zuletzt verschiedene Kommunen und Kulturinstitutionen des Landes NRW in Diversity Management. Mit seinem Musiklabel Kalakuta Soul Records bringt Guy Dermosessian Musiker*innen und Künstler*innen verschiedener Kontinente für gemeinsame Projekte zusammen.

 

Infos und Tickets: Thalia Theater

 

Bild: GGVybe Foto: Rojan

 

 

Alle Daten


  • 20. April 2024 20:30